Tel.: +49 7071 5498800
mail@m2-it-solutions.de
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Home » AGB

 

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen m² IT Solutions e. K. (nachfolgend m²) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden
allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen
des Kunden erkennt m² nicht an, außer m² hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

Der Vertragsschluss erfolgt durch schriftliche Auftragsbestätigung nach Bestellung des Kunden.

§ 3 Lieferung

Die Lieferung erfolgt durch Selbstabholung oder per Lieferung durch einen Paketdienst auf Kosten des Kunden.

§ 4 Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Die Zahlung erfolgt üblicherweise per Rechnung. Zahlungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt fällig.
Sollte der Kunde in Zahlungsverzug kommen, so ist m² berechtigt Mahngebühren bereits ab der ersten Mahnstufe zu verlangen.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von m².

§ 6 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, so kann der Kunde Nacherfüllung in Form von Nachlieferung oder Mängelbeseitigung verlangen.
Schlägt die Nacherfüllung fehl, so kann der Kunde bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Kaufvertrag zurücktreten.
Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt oder gesetzlich zwingend ist, sind weitere Ansprüche des Kunden, gleich aus welchen
Rechtsgründen, ausgeschlossen. m² haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht an der Kaufsache selbst entstanden sind.
m² haftet außerdem nicht für entgangenen Gewinn oder sonstigen Vermögensschaden des Kunden.

§ 7 Verrechnung von Diensten

Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Stundensätze von m².
Für An- und Abfahrtszeit werden jeweils angefangene 15 Minuten verrechnet.
Für Dienstleistungen werden jeweils angefangene 30 Minuten verrechnet.
Für Anwesenheit bei Meetings werden jeweils angefangene 30 Minuten verrechnet.
Für Telefonate, bei denen der Kunde technische Unterstützung verlangt, werden jeweils angefangene 15 Minuten verrechnet.
Der Kunde bestätigt die geleisteten Dienste mit seiner Unterschrift auf einem Arbeitszeitformular.

§ 8 anwendbares Recht, Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist das für den Sitz von m² örtlich zuständige Gericht.

§ 9 Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.
Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise
wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.